| Berufliche Bildung

Fachfrau im Zimmererhandwerk: Neue Absolventinnen

Die aktuellen Absolventinnen der "Fachfrau im Zimmererhandwerk" mit LIV-Techniker Andreas Kraft.

Die Aufgaben von Unternehmerfrauen sind vielfältig und reichen von technischen über rechtliche bis hin zu betriebswirtschaftlichen Themen. In der Qualifizierung "Fachfrau im Zimmererhandwerk" erhalten sie das notwendige Wissen für die Leitung des Betriebs. In diesem Sommer sind wieder Absolventinnen fertig geworden.

Die Seminar-Reihe ist in sechs Module gegliedert. Die einzelnen Module bauen nicht aufeinander auf, sondern können flexibel gebucht werden. So kann jede Unternehmerfrau ihre individuelle Reihenfolge zusammenstellen – je nach Interessenschwerpunkten und der zur Verfügung stehenden Zeit.

Zwölf Absolventinnen machten ihren Abschluss

Mit dem Modul 6 „Bau-Recht“, das in Beilngries stattfand, endete die Seminar-Reihe für die Jahre 2017/18. Die Teilnehmerinnen lobten die hilfreichen Tipps für die Praxis, den Austausch mit anderen Unternehmerfrauen und die Dozenten: "Die Vorträge waren sehr praxisnah und interessant. Ich konnte viele neue Ideen mitnehmen." In 2018 wurden insgesamt zwölf Absolventinnen mit dem Titel „Fachfrau im Zimmererhandwerk“ ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2019 beginnen die nächsten Seminare

  • Modul 1 "Technik und Baustoffe" am 13./14.03.2019 in Mühlbach
  • Modul 2 "Büroorganisation und Ausbildung" am 03./04.04.2019 in Beilngries
  • Modul 3 "Arbeitsrecht und Kommunikation" am 08./09.05.2019 in Beilngries

Die Teilnehmerinnen beschreiben die Seminarreihe als interessant und sehr hilfreich für die Praxis. Hier belegten sie das Modul 4 "Marketing" in Mühlbach.

Zurück