| Prävention

Anschnallen und los: Initiative "Wir zimmern sicher" ist gestartet

Auf diesem eigens für die Initiative "Wir zimmern sicher" konzipierten Dachstuhl können Interessierte gesichert über einen Balken balancieren. Links im Bild: Albert Aumann, Obermeister der Zimmerer-Innung München.

Arbeitssicherheit geht vor: Deshalb haben der bayerische Zimmererverband und die BG BAU die Kampagne „Wir zimmern sicher! Initiative für den Holzbau“ gestartet.

Das Projekt spricht die Zimmerer auf mehreren Ebenen an: Vorgestellt werden wichtige Hilfsmittel zur Arbeitssicherung. Außerdem soll das Bewusstsein der Zimmerer für sicheres Arbeiten geschärft werden.

Den Auftakt bildete am 8. März 2017 auf der Internationalen Handwerksmesse in München ein von der Zimmerer-Innung München eigens konzipierter, begehbarer Dachstuhl. Jeder Interessierte kann den Dachstuhl gesichert begehen und so den Beruf des Zimmerers am Dach hautnah und absturzsicher erleben. Aufgrund des großen Erfolgs dieser interaktiven Aktion soll der Dachstuhl auch bei weiteren Veranstaltungen eingesetzt werden.

Bewusstsein schärfen: Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich.

Parallel hierzu läuft seit Januar 2017 die Kampagne „Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich.“ Sie soll das Bewusstsein der Zimmerer dafür stärken, dass die Arbeit auf der Baustelle immer auch Gefahren mit sich bringt. Daher heißt es für den Zimmerer, sich durch Hilfsmittel bestmöglich abzusichern und die eigene Arbeitssicherheit Tag für Tag ganz bewusst an die erste Stelle zu setzen.

Weitere Infos:

www.absichern-statt-abstuerzen.de

www.bau-auf-sicherheit.de

Die Kampagne "Wir zimmern sicher. Initiative für den Holzbau" vom bayerischem Zimmererverband und der BG BAU startete am 8. März 2017 auf der Internationalen Handwerksmesse in München.

Zurück